Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung beim Saugroboterkaufund im Allgemeinen

In den Medien und in der Werbung fallen häufig die Begriffe „Garantie“ und „Gewährleistung“.

Doch wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung? Natürlich greift dieser Unterschied auch beim Saugroboterkauf.

Bitte beachte unbedingt Folgendes:

Ich bin kein Anwalt und dieser Artikel stellt lediglich meine persönliche Meinung bzw. meine Erfahrungen dar. Bei Streitigkeiten und detaillierten Fragen zu rechtlichen Themen sollte man sich an einen Experten wenden.

 

Garantie und Gewährleistung

In vielen Fällen werden die beiden Begriffe gleichgesetzt. Doch es gibt erhebliche Unterschiede zwischen „Garantie“ und „Gewährleistung“.

Welche sind das?

Definition Gewährleistung (gilt natürlich auch beim Saugroboterkauf)

Grundsätzlich definiert die Gewährleistung, dass der verkaufte Gegenstand zum Zeitpunkt des Verkaufs frei von Sach- und Rechtsmängeln ist.

 

Was bedeutet „Frei von Sachmängeln“?

Frei von Sachmängeln“ bedeutet, dass die Ware im 100 Prozent funktionsfähigen und ordnungsgemäßem Zustand ist. Die Ware muss funktionieren und auch optisch fehlerfrei sein.

Früher gab es mal den Zusatz „gekauft wie gesehen“. Dieser Ausschluss sollte dafür sorgen, dass der Käufer bei auftretenden Schäden nach dem Kauf keine Gewährleistungsansprüche mehr stellen konnte.

Das ist mittlerweile stark eingeschränkt. Man kann diesen Zusatz durchaus in einen Vertrag aufnehmen, er gilt aber nur für offensichtliche Mängel.

Beispiel: Wenn du ein Auto kaufst und auf der Motorhaube ist ein 30cm langer Kratzer, kann der Verkäufer sagen, dass hättest du sehen müssen. Einen Motorschaden am verkauften Auto hättest du aber als Laie nicht feststellen können.

 

Was bedeutet „Frei von Rechtsmängeln?“

Frei von Rechtsmängeln“ bedeutet, dass der verkaufte Gegenstand tatsächlich Eigentum des Verkäufers ist.

Eine Selbstverständlichkeit? Eigentlich ja. Es kann allerdings auch passieren, dass man Hehlerware (einen gestohlenen Saugroboter) kauft. Sollte das so sein, bleibt die gestohlene Ware Selbstverständlich das Eigentum des Bestohlenen. Gemäß dem bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ist hier der Verkäufer in der Nachweispflicht, dass die verkaufte Ware sein Eigentum war.

 

Dauer der Gewährleistung

Die Gewährleistungsdauer beträgt nach dem BGB 24 Monate, also zwei Jahre.

Hier gibt es einen Sonderfall, die so genannte „Beweislastumkehr“. Was heißt das? Sollte innerhalb der ersten sechs Monate nach Kauf ein Schaden entdeckt werden, wird davon ausgegangen, dass der Schaden beim Kauf schon bestanden hat. Hier ist dann der Verkäufer in der Nachweispflicht, dass der Schaden noch nicht bestanden hat.

Sollte der Schaden nach mehr als sechs Monaten auftreten, kehrt sich die Beweislast um. Mit anderen Worten: Der Käufer muss nachweisen, dass der Schaden schon beim Kauf bestanden hat.

Beides ist in der Praxis sehr schwierig zu beweisen.

 

Der Verkäufer hat in diesem Fall das Recht, die verkaufte Sache zu reparieren oder durch ein Neugerät zu ersetzen.

Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung beim Saugroboterkauf
Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung beim Saugroboterkauf

 

Definition Garantie

Wie definiert sich die Garantie beim Saugroboterkauf und im Allgemeinen?

 

Garantie ist eine freiwillige Zusatzleistung des Händlers oder auch Verkäufers

Die Garantie ergänzt die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung. Sie ist kein Muss, wird aber in der Praxis in den allermeisten Fällen gegeben.

 

Der wesentliche Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung

Mit der Garantie wird die Zusage gegeben, dass die verkaufte Ware über den kompletten zugesicherten Zeitraum einwandfrei funktioniert.

Damit ist auch der verkaufte Zustand egal und es gibt somit keine Beweislastumkehr. Wenn dir zwei Jahre Garantie zugesichert werden und der Saugroboter nach 23 Monaten kaputt geht, hast du einen Anspruch auf Wiederherstellung des funktionsfähigen Zustands.

Die Garantie darf die Gewährleistung ergänzen, aber nicht unterschreiten.

Beispiel: Der Händler kann die ein Jahr Garantie geben, das ist sein gutes Recht. Ergänzend dazu gelten weiterhin die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche von zwei Jahren. Zu sagen, es gibt ein 12 Monate Garantie und danach keine Gewährleistungsansprüche mehr ist nicht rechtens.

 

Garantie und Gewährleistung in der Praxis

Eine Garantie von zwei Jahren hat sich in der Praxis weitgehend durchgesetzt.

Trotzdem sollte man einige Feinheiten beachten, da es auch beim Saugroboterkauf einige schwarze Schafe unter den Händlern gibt. Ich empfehle grundsätzlich auch beim Internetkauf nur in renommierten Online Versandhäusern zu kaufen. Der Ärger mit einem schlechten Händler ist die Ersparnis in aller Regel nicht Wert.

 

Wie sollte ich vorgehen, wenn die Garantie oder Gewährleistung meines Saugroboters abgelaufen ist und ein Schaden auftritt?

Hier gilt für mich der Grundsatz: Fragen kostet nichts. Man kann durchaus der Ablauf der Garantiezeit an den Verkäufer herantreten und fragen, ob ein Mangel auf Kulanzbasis behoben werden kann.

Den großen Herstellern ist ihr Ruf in der Regel sehr viel wert. Was ist das Schlimmste, was dir passieren kann? Du bekommst ein „Nein, tut uns leid. Die Garantiezeit ist abgelaufen.“

Was ist das Beste, was dir passieren kann? Richtig. Der Schaden wird auf Kulanzbasis behoben.

Deswegen mein Tipp an dich: Versuch’s. Der einzige Aufwand, den du hast, ist ein Telefonat oder eine E-Mail.

 

Was ist also der wesentliche Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung beim Saugroboterkauf und im Allgemeinen?

Grundsätzlich ist somit festzuhalten, dass die Garantie eine Leistung des Verkäufers ist und er diese geben kann, aber nicht muss.

Die Gewährleistung gilt gemäß der Gesetzgebung nie weniger als zwei Jahre, allerdings mit der Einschränkung der Beweislastumkehr über schon bestehende Mängel der Ware beim Verkauf.

Garantieleistungen gelten über den kompletten zugesicherten Garantiezeitraum. Hier spielt der Zustand der Ware beim Verkauf keine Rolle.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!