Saugroboter abgestürzt – was tun?

Saugroboter nach Sturz kaputt

Ist dein Saugroboter abgestürzt? Was kannst du tun?

Hier findest du Hilfe.


Vorbeugung mit virtuellen Wänden oder einem Magnetband

Vorsicht ist besser als Nachsicht, so dass du dich erst gar nicht beschweren musst, dass dein Saugroboter abgestürzt ist.

Was kannst du tun, um einem Absturz deines Saugroboters vorzubeugen?

 

Magnetband

Als stolzer Besitzer eines Vorwerk Saugroboters verfüge ich über das mitgeliefert Magnetband.

Dieses kann ich einfach auslegen und der Saugroboter überfährt das Band nicht. So kann ich den Saugroboter vor dem Absturz an Treppen sichern.

 

Virtuelle Wände für Saugroboter – was ist das?

Virtuelle Wände definieren „Verbotszonen“ für Saugroboter.

Mittels eines Lasersignals wird dem Saugroboter mitgeteilt, dass er in bestimmte Teile deiner Wohnung nicht einfahren darf. So kannst du zum Beispiel auch eine Tür absperren.

Die virtuellen Wände für Saugroboter funktionieren mit Batterien und haben eine lange Lebenszeit.

 

Hindernisse für den Saugroboter aufstellen

Solltest du nicht über ein Magnetband oder eine virtuelle Wand für deinen Saugroboter verfügen, kannst du es dir auch relativ einfach machen.

Stelle einfach ein Hindernis an der Stelle auch, wo der Saugroboter nicht hin soll.

Das Hindernis sollte ein Gewicht ab ca. 2Kg aufweisen, so dass es nicht einfach vom Saugroboter weggeschoben werden kann. So hättest du den Nachteil, dass z.B. eine Treppe erst durch das weg geschobene Hindernis und dann durch den Saugroboter beschädigt wird. Uns so hättest du zusätzlich natürlich den Schaden am Saugroboter.

 

Nur unter Aufsicht reinigen lassen

Wenn du gut aufpasst, kannst du verhindern, dass dein Saugroboter abstürzt. Was solltest du tun?

 

Nicht auf die Absturzsensoren des Saugroboters verlassen

Hierzu zwei wichtige Hinweise:

1.) Lerne deinen Saugroboter kennen:

        Du solltest ihn beim Reinigen beobachten. Helle und dunkle Fußböden können die Funktion der Absturzsensoren deines Saugroboters beeinflussen. Hierauf reagiert er unterschiedlich. Pass deswegen genau auf, wenn er saugt.

        Ebenfalls kann sich starke Sonneneinstrahlung und auch Dunkelheit auf die Sensorik deines Saugroboters auswirken.

2.)    Achte auf den Zustand der Sensoren deines Saugroboters:

            Auch verschmutzte Sensoren können zum Problem werden. Wenn diese stark verschmutzt sind, können sie eine Treppe möglicherweise nicht mehr rechtzeitig erkennen. Deswegen sollten sie immer sauber sein. Dazu würde ich dir empfehlen, im          Handbuch nach Empfehlungen des Herstellers nachzusehen.

 

Zu Punkt 2. ist zu sagen, dass der Saugroboter eigentlich nicht mehr mit verschmutzten Sensoren fahren können sollte. Darauf würde ich mich aber nicht zu 100 Prozent verlassen. Um einem Schaden am Saugroboter vorzubeugen, solltest du im eigenen Interesse immer auf saubere Sensoren achten.

 

Hersteller zieht sich aus der Verantwortung

In vielen Fällen versucht der Hersteller, sich aus der Verantwortung zu ziehen.

Das fängt damit an, dass in den meisten Bedienungsanleitung ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass man den Saugroboter grundsätzlich nur unter Aufsicht fahren lassen darf.

Eine Haftung für Schäden des Saugroboters ohne Aufsicht wird meistens ausgeschlossen. Wie sich das in der Praxis verhält, muss man sehen.

 

Dein Saugroboter ist abgestürzt, was solltest du tun?

Kontakt mit dem Hersteller über ein Callcenter und das erste „Nein“

Wenn du beim Hersteller anrufst, bist du in der Regel nur in einem Callcenter.

Diese Mitarbeiter haben auch nicht soooo die Entscheidungsbefugnis. Außerdem fehlen ihnen ja meistens auch die Fachkenntnisse. Wenn hier eine Reparatur abgelehnt wird, solltest du deine Ansprüche per Email geltend machen.

Die Hersteller sind natürlich um ihren Ruf im Markt bemüht. Ein unzufriedener Kunde kann seine Meinung in Internet Foren mitteilen und sich entsprechend Luft machen. Das weiß auch der Hersteller, deswegen kann erstmal einiges auf Kulanz gehen. Natürlich solltest du nie damit drohen, Schlechtes im Internet zu schreiben, sondern eine vernünftige Auseinandersetzung mit dem Hersteller deines Saugroboters führen.

 

Kundenservice kontakieren

Wie so häufig im Leben kann man mit anderen Menschen sprechen.

Wenn dein Saugroboter abgestürzt ist, würde ich zunächst den Kundenservice kontaktieren und das Problem schildern. Ebenfalls würde ich darum bitten, ob der Schaden ersetzt werden kann.

Hierbei handelt es sich natürlich nur um den Schaden am Saugroboter, eine Reparatur z.B. einer beschädigten Treppe durchzubekommen sollte schwierig werden.

 

Wenn du den Saugroboter bei einem Händler gekauft hast

Wenn du den Saugroboter bei einem Händler gekauft hast, kannst du natürlich auch auf den zugehen.

Dort sprichst du mit einem Fachmann und der kann dir entsprechend Auskünfte geben.

 

Fazit: Was tun, wenn der Saugroboter abgestürzt ist?

Zunächst solltest du vorbeugen. Sorge dafür, dass dein Saugroboter nicht abstürzen kann.

Lerne deinen Saugroboter kennen wie er auf unterschiedliche Fußböden, Helligkeit und Dunkelheit reagiert. Lass ihn am Anfang nur unter Aufsicht reinigen!

Wenn dein Saugroboter abgestürzt ist, nimm Kontakt mit dem Hersteller oder Verkäufer auf und bitte um eine Reparatur.